MALICAMP KRUJA

CAMPING I RESTAURANT I ACTIVITIES

Das Camp 
GANZJÄHRIG GEÖFFNET 

Am 15.05.2021 wurde der Grundstein gelegt für das MALI CAMP in den Bergen um Kruja.
Mitten in den Olivenhainen mit wunderschönem Blick auf die Berge.
Von hier aus kannst du bequem zu Fuß die historische Stadt Kruja entdecken oder auf einer geführten Wanderung durch die albanischen Berge pure Natur erleben. 

Im Camp selbst gibt es aber auch jede Menge zu entdecken. Hier in der Natur leben wir unter anderem mit Schildkröten, Laubfröschen, unzähligen wunderschönen Schmetterlingen, verschiedene Vogelarten und sogar Glühwürmchen gesellen sich ab Juni am Abend zu uns.

Die Zufahrt erfolgt "noch" über eine Schotterpiste die für Wohnanhänger mit einem Fahrzeug ohne 4x4 sehr schwierig ist. Solltest du mit einem Wohnanhänger reisen informiere dich bitte vorab, ob eine Zufahrt problemlos möglich ist.

Bildergalerie

Hier seht ihr die ersten Eindrücke vom Land auf dem in Zukunft, viele Menschen eine schöne Zeit erleben sollen. 

mehr auf Instagram

Mitten unter alten Olivenbäumen

Das MALI CAMP hat einen schönen Bestand an alten Olivenbäumen. Dort wird es viele Möglichkeiten geben sich zu entspannen und den Blick auf die Berge zu genießen.
Zwischen den Bäumen bietet sich viel Platz zum zelten und auch kleine Stellflächen sind auf den Terrassen geplant.

Unser Womo - Stellplatz ist eine große grüne Wiese entlang eines kleinen Baches. Auch von hier hat man einen wunderschönen Blick auf die Berglandschaft.

Wenn man Glück hat, schauen unsere Schildkröten Freunde mal am Camper vorbei. 

 

Wir sind

Sandra & Guido. Als Camperfans haben wir mit unserem selber ausgebauten T5 und seinem Nachfolger, ein Kastenwagen Chausson Twist in den letzten 2 Jahren 21 Länder bereist und haben oft davon geträumt irgendwann den richtigen Ort für einen eigenen Campingplatz zu finden. 
Wir dachten da an Spanien, Portugal oder Schweden. Das es am Ende Albanien geworden ist, hat uns selbst überrascht. 

4 Wochen sind wir durch Albanien gereist und haben uns schockverliebt. In das Land an sich, die Natur und ganz dolle in die Menschen. Während unserer Reisen, machen wir auch immer wieder humanitäre Projekte und so kam es das wir Arbi kennenlernten und sich eine ehrliche Freundschaft entwickelte. 
Dank ihm können wir nun die ersten Schritte gehen in einen neuen Lebensabschnitt in Albanien.
Auf unserem Instagramprofil kannst du uns hautnah begleiten.